Aktuelle News der Gemeinde Schwalmtal
Stephanie Faust

Stephanie Faust

Sehr geehrte Damen und Herren,

aufgrund von Reparaturarbeiten an der Wasserleitung wird die Versorgung mit Trinkwasser

am Donnerstag, den 23.01.2020 ab 08:45 Uhr

unterbrochen.

Betroffen sind die Straßen "Hainersweg" (Teilbereich)

Wir empfehlen Ihnen, für den Zeitraum der Lieferunterbrechung einen ausreichenden Vorrat an Wasser bereitzuhalten.

Bitte achten Sie darauf, dass alle Zapfstellen in Ihrem Haushalt geschlossen bleiben, damit beim Wiederherstellen der Wasserversorgung Schäden vermieden werden.

Trotz größter Sorgfalt beim Arbeiten am Rohrnetz kann es nach Wiederinbetriebnahme zu Druckschwankungen und zu einer vorübergehenden Trübung des Leitungswassers kommen.

Bitte lassen Sie nach Beginn der Wiederversorgung ausreichend Wasser ablaufen, bis dieses klar und kühl aus der Zapfstelle austrittt.

Wir bedanken uns für ihr Verständnis.

Für Rückfragen stehen wir unter der Telefonnummer: 06638/9185-0 gerne zur Verfügung.

Timo Görig, Gemeinde Schwalmtal

 

 

Mittwoch, 16 Oktober 2019 10:59

Wasserrohrbruch in Ober-Sorg am 16.10.2019

15:45 Uhr Die Reparaturarbeiten sind abgeschlossen, die Versorgung mit Wasser ist wieder hergestellt.

Während der Wasserentnahme kann in den ersten Stunden noch Luft entweichen.

 

10:30 Uhr Die Wasserversorgung im Ortsteil Ober-Sorg ist derzeit gestört.

Wir informieren sie an dieser Stelle.

Gemeindeverwaltung, Bauhof und Kindertagesstätte Pusteblume wegen Betriebsausflug geschlossen

Sehr geehrte Mitbürgerinnen und Mitbürger,

am Donnerstag, den 29.08.2019 bleiben die Gemeindeverwaltung, der Bauhof und die Kindertagesstätte Pusteblume in Brauerschwend wegen eines Betriebsausfluges geschlossen.

In dringenden Fällen ist der Bereitschaftsdienst des Bauhofes zu erreichen unter 0171/7766114.

Timo Georg, Bürgermeister

Mittwoch, den 12. Juni 2019 seit 11:00 Uhr sind die Arbeiten abgeschlossen und die Wasserversorgung ist wieder hergestellt.

Aufgrund von Reparaturarbeiten an der Wasserleitung wird die Versorgung mit Trinkwasser

am Dienstag, den 11.06.2019 und Mittwoch, den 12.06.2019 jeweils ab 08:00 Uhr

unterbrochen.

Betroffen sind die Straßen                  „Eulersgasse“

                                                               „Am Wieshof“

                                                               „Gartenstraße“

 Wir empfehlen Ihnen, für den Zeitraum der Lieferunterbrechung einen ausreichenden Vorrat an Wasser bereitzuhalten.

Bitte achten Sie darauf, dass alle Zapfstellen in Ihrem Haushalt geschlossen bleiben, damit beim Wiederherstellen der Wasserversorgung Schäden vermieden werden.

Trotz größter Sorgfalt beim Arbeiten am Rohrnetz kann es nach Wiederinbetriebnahme zu Druckschwankungen und zu einer vorübergehenden Trübung des Leitungswassers kommen.

Bitte lassen Sie nach Beginn der Wiederversorgung ausreichend Wasser ablaufen, bis dieses klar und kühl aus der Zapfstelle austritt.

Wir bedanken uns für ihr Verständnis.

Für Rückfragen stehen wir unter der Telefonnummer: 06638/9185-0 gerne zur Verfügu

Mittwoch, den 27. März 2019 seit 09:00 Uhr sind die Arbeiten abgeschlossen und die Wasserversorgung ist wieder hergestellt.

Trotz größter Sorgfalt beim Arbeiten am Rohrnetz kann es nach Wiederinbetriebnahme zu Druckschwankungen und zu einer vorübergehenden Trübung des Leitungswassers kommen.

Bitte lassen Sie nach Beginn der Wiederversorgung ausreichend Wasser ablaufen, bis dieses klar und kühl aus der Zapfstelle austritt.

 

Aufgrund von Reparaturarbeiten an der Wasserleitung in Brauerschwend wird ab 07:40 Uhr die Versorgung im o.g. Bereich unterbrochen.

Über den Fortgang der Arbeiten werden wir Sie hier informieren.

Für Rückfragen stehen wir unter folgenden Telefonnummern gerne zur Verfügung: 06638/9185-0 oder 0171/7766114

Dienstag, 19 Juni 2018 09:36

Stellenausschreibung

Gemeindeverwaltungsverband

Feldatal - Grebenau - Romrod – Schwalmtal

Stellenausschreibung

Der Gemeindeverwaltungsverband Feldatal-Grebenau-Romrod-Schwalmtal möchte zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

 

Fachbedienstete/n für das Finanzwesen

 

einstellen. Es handelt sich zunächst um eine für die Dauer von zwei Jahren befristete Stelle. Mit Vorliegen der stellenplanmäßigen Voraussetzungen kann das Beschäftigungsverhältnis entfristet werden.

Die Vollzeitstelle umfasst im Wesentlichen

  • Abwicklung des Zahlungsverkehrs
  • Mahn- u. Vollstreckungswesen
  • Bargeldabwicklung
  • Steuerveranlagung- u. verwaltung
  • Schuldenmanagement
  • Stammdatenpflege
  • Forderungsmanagement u.v.m.

Wir suchen für diese verantwortungsvolle und abwechslungsreiche Tätigkeit eine fachlich kompetente und engagierte Persönlichkeit, vorzugsweise mit umfangreichen Erfahrungen im Bereich der kommunalen Doppik, bzw. der öffentlichen Verwaltung. Wünschenswert sind darüber hinaus Anwenderkenntnisse der Software newsystem kommunal (N7) oder vergleichbare Kenntnisse. Einsatzbereitschaft, Fachkompetenz, Kostenbewusstsein, Organisationsgeschick, bürgerfreundliches Auftreten und Teamfähigkeit werden vorausgesetzt.

Der Tätigkeitsort liegt im Bereich des Gemeindeverwaltungsverbandes Romrod und/oder Feldatal.

Wir bieten:

  • eine Einarbeitung in den entsprechenden Bereichen
  • eine leistungsgerechte Vergütung nach TVÖD (VKA)
  • die Möglichkeit zur regelmäßigen Teilnahme an Fort- und Weiterbildungsmaßnahmen

Ehrenamtliches Engagement wird in den Verbandskommunen gefördert. Soweit Sie ehrenamtlich tätig sind, wird gebeten, dies in den Bewerbungsunterlagen anzugeben. Im Ehrenamt erworbene Erfahrungen und Fähigkeiten können gegebenenfalls im Rahmen von Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung positiv berücksichtigt werden, wenn sie für die vorgesehene Tätigkeit dienlich sind.

Wenn wir Ihr Interesse geweckt haben, richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung mit den üblichen Unterlagen bis spätestens 16.07.2018 an den Gemeindeverwaltungsverband, Personalamt, Amthof 2, 36323 Grebenau.

Für eventuelle Rückfragen steht Ihnen das zuständige Vorstandsmitglied Frau Bürgermeisterin Dr. Richtberg unter Tel. 06636 / 91894-0 gerne zur Verfügung.

Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Der Gemeindeverwaltungsverband strebt eine Erhöhung des Frauenanteils, insbesondere in Bereichen, in denen Frauen unterrepräsentiert sind, an. Bewerbungen von Frauen sind daher besonders erwünscht.

Eine Rücksendung der Unterlagen nach Abschluss des Auswahlverfahrens erfolgt nur, sofern der Bewerbung ein ausreichend frankierter Rückumschlag beigefügt wird. Ist dies nicht der Fall, werden die Unterlagen vernichtet.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.